Presseartikel 2008

Apr 20, 2016 | Allgemein, Pressearchiv

Der Bergverein im Spiegel der Presse

2008 wurde erstmals eine Ehrung vom Bergverein für Förderer des Bergbaus im Mittelharz vergeben. Als Ehrung wurde der „Silberne Steigerhammer“ bestimmt. Der Steigerhammer ist primär ein Arbeitsgerät des Steigers, damit klopfte er die Firste ab, um lose Gesteinsbrocken- Löser- zu berauben. Dies war u.a. eine Kontrolle seiner Hauer, um festzustellen, ob diese auch sorgfältig gearbeitet haben. In Zeiten der maschinellen Beraubung mit Großgeräten entfällt diese Art der Überwachung. Weiterhin diente der Steigerhammer als Stütze und Steighilfe, wenn man einen Abbau hinauf klettern musste. Er war von daher ein Statussymbol, was sich u.a. auch in den Paradeuniformen der Bergleute niederschlug. So trägt jeder Steiger einen zierlichen Steigerhammer mit sich, dieser taugt nicht zur eigentlichen Arbeit, ist bei Bergparaden aber leichter mit sich zu führen.

Dieser Steigerhammer wird seit dem regelmäßig vergeben. Den ersten Steigerhammer erhielten die Fels- Werke, nicht nur als Unterstützer, sondern auch weil sie mittlerweile einer der wenigen Bergbautreibenden Unternehmen in der Region sind.

Ebenfalls 2008 wurde wieder ein gemeinsamer Bergmannstag der ehemaligen Harzer Eisenerzgruben in Elbingerode gefeiert. 19052 wurden die Gruben Braunesumpf und Büchenberg im damaligen Verband Industrievereinigung Eisen udn Stahl zusammengeschlossen. 1956 kam die Grube Einheit dazu. Die HEG war Teil der Vereinigung Volkseigener Betriebe Eisenerz- Roheisen. Sitz der Grubendirektoren war in Hüttenrode. Ein Umstand der bis heute zu gewissen Rangeleien führt, wer nun der Federführende Verein ist…

Logo_HEG

Abzeichen der HEG

200807_Bergmannstag HEG Gruben

20080404_Leserbrief Befahrung Konrad_20080425_Vorteufe Zechenhaus

20080428_Torte für das Zechenhaus

20080619_Silberner Steigerhammer Fels 20080701_Führung durch das Zechenhaus für die Bergleute von Morgen

20080703_Bergmannstag HEG Gruben 20080708_Ankündigung und Bericht Bergmannstag 2008

20080708_Jubiläum Roter Bär 20080917_20080922_Grubenbahn zu 875- Jahr Feier Hüttenrode

20080923_Bericht 875- Jahr Feier Hüttenrode

20081021_Bericht Sanierung B27 Sonnenberg 20081021_Einweihung Franzstollen

20081107_Bericht 875_20081121_Besuch Landesverband im Zechenhaus

20081125_Gedenkstein beschädigt_20081217_Senioren

Auch Bemerkenswert ist das Verspeisen einer Torte zu besonderen Anlässen im Vereinsleben. Dazu gehört 2008 die Abschließung der Grobsanierung des Zechenhauses. Grund genug eine Bergbauliche Torte zu verspeisen. Dieser neu eingeführte Brauch hat sich eingebürgert, er wird dem aufmerksamen Leser an anderer Stelle wieder begegnen.

Weitere Blog-Beiträge

die dich interessieren könnten

 

Die Freiheit der Montanforschung in Gefahr

Die Freiheit der Montanforschung in Gefahr

Die Freiheit der Montanforschung in Gefahr! Anlass: Der Bergverein zu Hüttenrode e.V. möchte sich aufgrund der weiterhin geltenden Allgemeinverfügung des Landkreises Harz , sowie einer erneuten Kriminalisierung durch die Landesreferenzstelle für Fledermausschutz...

mehr lesen
Grube Braunesumpf- Vergessener Schatz im Harz

Grube Braunesumpf- Vergessener Schatz im Harz

Umfassendes Kompendium über das Bergrevier in Hüttenrode Von der Entstehung der Eisenerzlagerstätte über den 1000- jährigen Bergbau bis hin zu den wunderbaren Mineralien der Grube Braunesumpf wird dem Leser ein kompaktes, popularwissenschaftliches Werk in die Hand...

mehr lesen